NEWS

Teaser funktionieren nicht.

Da arbeitet man und arbeitet man…

Da arbeitet man und arbeitet man…

Die aufgeregte Ankündigung, dass irgendwann irgendwo irgendwas Tolles zu sehen sein wird, führt maximal zu einem müden Gähnen. Teasen kann man getrost vergessen.

Leider sind manche Projekte, auf denen man arbeitet, so geheim, dass man sie nicht in voller Länge veröffentlichen darf. Zumindest nicht innerhalb einer bestimmten Sperrfrist.

Nein, auch nicht teasen.

Das ist ganz besonders schade, wenn man auf das Ergebnis so stolz ist, dass man diese Arbeit sehr, sehr gerne veröffentlichen würde. Und zwar sofort und auf der Stelle.

Zum Beispiel das gerade abgeschlossene Projekt für Daimler, das auf mehreren Ebenen wunderbar komplex und spannend war: Von Realfilm über high-end 3-D-Visualisierungen und animierten Grafiken bis zum extremen Zeitdruck war alles dabei, was man berechtigt als kreative Herausforderung bezeichnen kann.

Und jetzt? Dürfen wir nichts zeigen.

Mal sehen, vielleicht können wir Anfang 2019 das Werk unter Work posten. Bis dahin muss ich mich in Geduld üben, nicht gerade meine Stärke.

Weiter geht’s. Aber ganz geheim.

Weiter geht’s. Aber ganz geheim.

In der Zwischenzeit geht es zügig weiter: Wieder im automobilen Bereich, wieder spannend, wieder unter strenger Geheimhaltung. Und wieder mit der vertraglichen Zusicherung, dass wir bis Mitte 2019 nichts veröffentlichen werden. Schon gar nicht auf dieser Webseite.

Unaufdringlicher kann Eigenwerbung kaum sein.