NEWS

Denken in Generationen. Nicht in Quartalen.

Brose_Shoot_web_8R4A9193.jpg
Werkzeugmacher. 93 Jahre alt. (Fotos: Daniela Haug)

Werkzeugmacher. 93 Jahre alt. (Fotos: Daniela Haug)

Es ist bewegend, mit ehemaligen Mitarbeitern eines Familienunternehmens zu drehen, die fast so alt sind wie das Unternehmen selbst. Denn diese Zeitzeugen, von denen manche bereits weit über 90 Jahre alt sind, kennen seine Biografie wie kaum ein anderer. Einfach, weil sie gemeinsam mit der Firma groß geworden sind.

Nicht selten ist die eigene Familie ihrer Tradition gefolgt. Wir haben Mitarbeiter vor der Kamera gehabt, die bereits in der vierten Generation fürs Unternehmen arbeiten. All diese Menschen haben uns bewegendere und authentischere Geschichten erzählt, als sie jeder noch so begabte Drehbuchschreiber erfinden könnte.

 In einer Zeit, die sich einem immer schnelleren Wandel unterwirft und in der die durchschnittliche Verweildauer eines CEOs bei knapp über fünf Jahren liegt, hat uns ihre große Loyalität und ihre starke emotionale Bindung ans Unternehmen extrem beeindruckt Und, um den Begriff vom Anfang noch einmal zu wiederholen, sehr berührt. Diese Menschen sind ein Glücksfall für alle, die gutes Storytelling lieben.

 Was für eine tolle Erfahrung.